Fickdate: eine unverbindliche Verbindlichkeit für schnellen Spaß

Wer Abwechslung mag und sich auch sexuell nicht auf einen Partner festlegen möchte, kann die Möglichkeiten von einem Fickdate nutzen. Ein Fickdate, bietet alle möglichen Mehrwerte, die man sich erhofft, denn es ist vor allem unverfänglich und weit weg von einer nicht immer auch gewollten Verbindlichkeit.

Sexuelle Lust vs. Sexueller Frust

Wer bereits lange Single ist oder in einer Partnerschaft lebt, die sexuell nicht erfüllend ist, weiß genau um den Wunsch sexuell frei zu sein und sich einfach einmal gehen lassen zu können. Viele Menschen wählen den sexuellen Frust in festen Beziehungen, solange bis es zu endgültigen Trennungen kommt, die dann unschön enden. Oder man ist Dauersingle und irgendwie immer auf der Suche, möchte jedoch als nächstes genau den richtigen Partner finden, der auch definitiv in allen Lebenslagen passt. Das Problem hierbei ist, dass diese ominöse Suche, zumeist recht lange dauern kann und ob es zwingend eine erfolgreiche Suche ist, das sei einmal dahin gestellt. Die Lösung für den hiermit einhergehenden sexuellen Frust kann durchaus ein unverbindliches Sexdate sein. Es gibt Sex in vielen Variationen, aber ein Fickdate überfordert die Beteiligten zumindest nicht mit Erwartungen, sondern erlaubt Fantasien und Bedürfnisse unkompliziert auszuleben.

Wo das richtige Fickdate finden?

Nun stellt sich jedoch die Frage: Wo genau man ein Fickdate suchen kann? Die Antwort hierauf ist ganz einfach. Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Singlebörsen und Sexplattformen, die es ermöglichen unkompliziert mit möglichen Sexpartnern in Kontakt zu treten und sich im ersten Schritt erst einmal virtuell kennenzulernen. Der Vorteil bei solchen Herangehensweisen ist eindeutig die Anonymität. Man entscheidet selbst, welche Informationen man von sich Preis gibt und welche nicht. Zudem, besteht hier die Option, dass man sich aus einer solchen Konstellation auch schnell wieder verabschieden kann. Merkt man bereits beim Chatten oder den Sprachnachrichten, das hier keine Chemie besteht oder man den anderen sogar unsympathisch findet, kann man sich aus solchen Gegebenheiten auch einfach wieder verabschieden.

Sich nicht festlegen müssen

Der Vorteil an Sexdates ist der, dass man sich auf die Person nicht festlegen muss. Man entscheidet selbst, ob und wann man mit dem gegenüber Sex hat. Wenn der Sex gut war, kann man sich ggf. erneut später noch einmal zum Sex treffen und eine Affäre beginnen. Sollte ein Fickdate nicht ausgereicht haben, entweder, weil die Performance im Bett zu schlecht war oder man schlicht noch ein wenig weiter suchen, testen und ausprobieren möchte, dann steht dem nichts entgegen. Verpflichtungen gibt es hier nicht. Einer der größten Vorteile ist eindeutig der Sachverhalt, dass man sich nicht festlegen muss, wenn man nicht möchte.

Unterschiedliche Lebenskonzepte

Unterschiedliche Lebenskonzepte führen Menschen oft in Situationen, in denen sie sich ausprobieren und testen möchten. Wer beispielsweise festgestellt hat, dass er Sex mit unterschiedlichen Sexpartnern mag, kann sich über Sexplattformen diese Sexpartner suchen. Wenn man durch andere Sachverhalte dazu gedrängt wird, bestehende Bedürfnisse anderweitig auszuleben, als in einer möglicherweise bestehenden Partnerschaft, dann kann man das auch unkompliziert durch ein Fickdate ausleben. Der Vorteil liegt auch in diesem Bereich auf einer gewissen Unverbindlichkeit. Man bleibt in diesen Situationen so lange, wie man es für richtig erachtet. Guter Sex, Spaß und ein erfülltes Sexleben stehen hierbei im Fokus.